Kategorie: Nachrichten

Bild: Saint Gobain Weber

Broschüre beantwortet Fragen von Bauherren zu WDVS

Höchster Brandschutz, gutes Raumklima, schlanker Aufbau, hohe Dämmleistung, Gestaltungsfreiheit oder Recyclingfähigkeit – die Anforderungen an Wärmedämm-Verbundsysteme sind so unterschiedlich wie die Gebäude, die sie dämmen.

mehr ...

WDVS mit höchstem Brandschutz

Heck Wall Systems aus Marktredwitz hat nun das nach eigenen Angaben erste WDVS entwickelt, das für die Brandschutzklasse A1 zugelassen ist. A1 bedeutet, dass es weder Rauchentwicklung noch brennendes Abtropfen im Brandfall gibt.

mehr ...

VDPM hat Verbandszulassung für Aufdopplung

Mitte 2019 hat der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) die Verlängerung der Verbandszulassung zur Aufdoppelung von WDVS erhalten. Das macht es für die Mitgliedsunternehmen des Verbands einfacher. Sie müssen nicht selbst langwierig und aufwändig eine Zulassung beim dafür zuständigen Deutschen Institut für Bautechnik beantragen.

mehr ...
Bei Sanierungen dominieren WDVS mit Putzoberfläche. Grafik: VDPM

Putz dominiert bei Fassadenmodernisierungen

Der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) hat in Zusammenarbeit mit der Heinze Marktforschung rund 250 Planungs- und Architekturbüros in Deutschland zu ihren Materialpräferenzen bei Neubau- und Modernisierungsfassaden befragt. Ergebnis: Bei Fassadensanierungen dominieren WDVS mit Putzoberfläche.

mehr ...
© VDPM
© VDPM

Ratgeber rund um die Außenwand wurde aktualisiert

In Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut für Wärmeschutz (FIW, München), dem Bundesverband Ausbau und Fassade sowie dem Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz hat der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) seinen "Ratgeber rund um die Außenwand" aktualisiert und neu aufgelegt.

mehr ...

Neue Holzfaserdämmplatte glimmt nicht

Mit Pyroresist hat der Dämmstoffhersteller Gutex auf der Bau 2019 eine nicht glimmende Holzfaserdämmplatte präsentiert, die zudem nach DIN EN 13501-1 in Euroklasse C-s1, d0 als schwer entflammbar klassifiziert ist.

mehr ...
Bild: Maxit

Maxit entwickelt Strohdämmplatten für WDV-Systeme

Der Dämmstoffhersteller Maxit (Azendorf) hat Dämmplatten aus Stroh für Wärmedämmverbundsysteme entwickelt. Die Besonderheit der Strohdämmplatten: Sie kommen nicht nur ohne kunststoffbasierte Bindemittel, sondern auch ohne chemische Zusätze aus.

mehr ...
Bild: OPVIUS GmbH

Erstes Wärmedämmverbundsystem mit integrierter Photovoltaik

Im Rahmen der Sanierung eines Bestandswohnhauses der Frankfurter Wohnungsbaugesellschaft ABG wurde die weltweit erste "In-Putz" -Photovoltaik-Anlage auf Basis organischer Photovoltaik (OPV)-Technologie umgesetzt. Die Anlage leistet einen Beitrag zum Plusenergiestandard des Gebäudes.

mehr ...

Letzte Kommentare

In Kooperation mit

Sponsoren Webseite

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen