Energieeinsparung

Bei Ingenieur Karl zeichnen Datenlogger den Energieverbrauch auf.

Brandklassen

Nationale Prüfverfahren für das Brandverhalten von Baustoffen werden abgelöst.

Videos auf YouTube

Mit Info-Videos sind wir nun auch auf YouTube vertreten. Schauen Sie doch vorbei.

Innendämmung

Wenn die Fassade erhalten bleiben soll, bietet sich die Innendämmung an.

Richtig dämmen

Ein Film vom HR mit Ronny Mayer zeigt, wie richtig gedämmt wird.

Vielfalt ermöglichen

Gestaltungsfreiheit am Bau gibt es nicht wirklich, wohl aber Gestaltungsvielfalt.

Nachrichten

Eine Sanierung mit Solarthermie und Blockheizkraftwerk geht auch ohne Wanddämmung, Wärmepumpe und Erdspeicher - aber dann wird's teuer im Betrieb. Das ist die Quintessenz aus dem Sanierungsprojekt Emmendinger Straße im badischen Freiburg.
mehr

 

Blog: Aktueller Beitrag von Andreas Kühl

Graue Energie von Dämmstoffen – Mehr Transparenz würde helfen

Andreas Kühl

Die energetische Sanierung von Gebäuden und die energetischen Anforderungen an Neubauten stehen zunehmen in der Kritik. Höhere energetische Anforderungen sollen nicht nur das Bauen verteuern, was oft widerlegt wird. Es wird auch oft behauptet, dass der Energieverbrauch zur Herstellung der Wärmedämmung sehr hoch ist und gar nicht oder erst nach langer Zeit eingespart wird. Die graue Energie vor allem von Dämmstoffen, die auf fossilen Energien beruhen sei so hoch, heißt es oft. Auch das kann widerlegt werden. Aber wie und wo findet man Angaben darüber? Noch gibt es wenig Transparenz und kein Verfahren, das in einem Rechenprogramm neben dem U-Wert eines Bauteils auch die versteckte graue Energie angibt. mehr lesen

Blog: Aktueller Beitrag von Hinderk Hillebrands

Treiben Energieeffizienzmaßnahmen die Mieten in die Höhe?

Hinderk Hillebrands

Hinderk Hillebrands

Die energetische Sanierung wurde in der Vergangenheit immer wieder zur Begründung von stark steigenden Mieten im Wohnungsbau verwendet. Sind es aber tatsächlich die Baukosten einer Energieeffizienzmaßnahme, welche die Miete hoch treiben, oder sind es die Investoren, die ihre Rendite ohne Rücksicht auf das Mietklientel maximieren wollen? mehr lesen

Blog: Aktueller Beitrag von Ronny Meyer

„Bauen 4.0“ ist auch auf kleinen Baustellen machbar

Ronny Meyer

Ronny Meyer

Anders als auf Großbaustellen ist die durchgehende Digitalisierung der Informationsflüsse auf kleinen Sanierungsbaustellen kein Thema. Es gibt zwar Softwareprogramme, mit denen nach erfolgter Aufnahme der Gebäudedaten durch den Energieberater die Schritte einer energetischen Modernisierung ermittelt werden können. Doch danach ist Schluss. Wenn der Handwerker ins Spiel kommt, geht die Datenaufnahme erneut los. Eine „iSFP-Software“ mit Datenübergabe an Architekt und Handwerker gibt es nicht. Dabei kann Digitalisierung Arbeitsabläufe auch auf kleineren Baustellen optimieren und Handwerksleistungen steigern, sobald alle mitmachen. mehr lesen


Fakten: Aktuelle Beiträge

Risssanierung und Wärmedämmung auf einen Streich

Rissbildungen gehören wohl zu den am häufigsten auftretenden Schäden an verputzten Fassaden. Abgesehen von der unschönen Optik, wird mit ihnen das Eindringen von Feuchtigkeit und Schmutz begünstigt. Ein WDVS schafft Abhilfe. mehr

Nachbarrechtliche Vereinbarung erleichtert das Bauen

Die Menschen zieht es weiter in die Stadt, obwohl der Platz dort begrenzt ist. Also müssen sie näher zusammenrücken, doch das birgt Konfliktpotenzial. Um teure und lästige Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden, rät Rechtsanwältin Dr. Petra Sterner, Mitglied im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Baurecht, privaten Bauherren im Vorfeld zu einer nachbarrechtlichen Vereinbarung. mehr

Forschungsprojekt belegt: Gedämmte Häuser sind behaglicher

Bauweisen und Baustoffe haben einen signifikanten Einfluss auf die Wohnqualität. Das ist das Fazit einer umfassenden vergleichenden Baustoffanalyse des Baustoffherstellers Baumit nach zwei Jahren intensiver Forschung. In dieser Zeit haben Forscher im Viva-Forschungspark fünf Millionen Daten gesammelt. In jedem der zwölf Musterhäuser, die aus den unterschiedlichsten Materialien gebaut, aber ansonsten identisch sind, wurden 33 Sensoren installiert. Bei der Analyse und Auswertung der Daten zeigte sich: Bei fast allen Behaglichkeitsevaluierungen schneidet das ungedämmte Haus schlechter ab. mehr

WDVS bietet Kostenvorteile und hält lange

Der ehemalige Leiter der Hessischen Energiespar-Aktion Werner Eicke-Henning hat sich auf die Suche nach Preiserhebungen und Modellkalkulationen gemacht, aus denen die Kosten für ein Wärmedämmverbundsystem im Vergleich zu anderen Ausführungen einer Wärmedämmung hervorgehen. Das Ergebnis: Der ökonomische Vorteil des WDVS wurde über die Jahre immer wieder bestätigt. Lesen Sie hier seinen Beitrag dazu.  mehr

 

Das berichten die Anderen:

Gastkommentar auf Report.at

Wärmedämmung aus umweltmedizinischer Sicht

Für ein optimales Raumklima und eine gesunde Raumluft braucht es ein perfektes Zusammenspiel mehrerer Faktoren. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Wärmedämmung. Weit verbreitete Mythen und Schauergeschichten sind aus umweltmedizinischer Sicht nicht zu halten, schreibt Dr. med. Hans-Peter Hutter, Professor am Department für Umwelthygiene und Umweltmedizin der Medizinischen Universität Wien und Vorstand des Vereins „ÄrztInnen für eine gesunde Umwelt“ in einem Gastkommentar für Report.at.  mehr

Welt der Wunder TV

Polystyrol-Fassade hält bei Brandversuch Stand

Deutschland im Dämmfieber: Für die Energiewende werden Millionen älterer Häuser mit Styropor verkleidet. Doch wie sinnvoll ist Deutschlands beliebtester Dämmstoff wirklich? Der schwerste Vorwurf: Styropor soll ein Brandbeschleuniger sein. Welt der Wunder TV ist dem nachgegangen und hat einen eigenen Brandversuch gemacht. mehr

Radiobeitrag im Deutschlandfunk

Wie lohnend ist eine Wärmedämmung?

Anbringung von Dämmung © Armin Weigel / dpa

© Armin Weigel / dpa

Im Deutschlandfunk berichtet Lisa Weiss in der Sendung Umwelt und Verbraucher vom 22. Mai 2015 zum Thema „Renovierung: Wie lohnend ist eine Wärmedämmung?“. Antworten fand sie auf dem Wärmeschutztag des Forschungsinstituts für Wärmeschutz. Das Institut hat in einer Studie Parameter aufgestellt, mit denen man berechnen kann, wie lange es für ein bestimmtes Haus dauert, bis die Energieersparnis die Dämmkosten aufwiegt. Hier geht es zum Beitrag, der auch als Textversion abrufbar ist: mehr

SWR2 Geld, Markt, Meinung

Überschätzt oder alternativlos? Kosten und Nutzen des Dämmens

Ohne gedämmte Gebäude werden wir es nicht schaffen, unseren CO 2- Ausstoß zu senken und unsere Klimaziele zu erreichen. Aber das Dämmen ist ins Gerede gekommen. Zu teuer sei es, so die Vorwürfe, außerdem zu wenig effektiv – ein Konjunkturprogramm für Handwerker. Außerdem sei das verwendete Styropor umweltschädlich und brenne schnell. Lohnt es sich zu dämmen – und wenn ja – für wen? Gibt es Alternativen zum Styropor? Können wir angesichts des Klimawandels überhaupt darauf verzichten? mehr

ARD Buffet

ARD-Bericht zu Wärmedämmung, Energieausweis und Sanierung

ARD Buffet Sendung mit Hans Weinreuter von der Verbraucherzentrale

© ARD

Mit Fragen der Gebäudesanierung beschäftigt sich die ARD-Sendung Buffet vom 22. August. Hans Weinreuter von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz geht im Gespräch mit der Redakteurin auf Fragen nach der richtigen Dämmung für unterschiedliche Bauteile und Fragen zum Brandschutz und zur „atmenden Wand“ ein. Hier geht es zum Video: mehr

Tagesschau-Interview zu energetischer Gebäudesanierung

„Hohe Einsparung beim Heizen möglich“

Gut gedämmte Gebäude sparen Heizkosten und senken den CO2-Ausstoß. Mieterbund und Hausbesitzer sind aber mit den derzeitigen Sanierungsregeln unzufrieden und legten nun einen Reformvorschlag vor. Im tagesschau.de-Interview erläutert WDR-Energieexperte Jürgen Döschner, was die energetische Gebäudesanierung bringt und warum deren Finanzierung so umstritten ist. Hier geht es zum Interview: mehr

Letzte Kommentare

In Kooperation mit

Sponsoren Webseite