Wabenbauweise ermöglicht schnelle Bauzeit und Kostenersparnis

11. Juni 2016

Der Greentec Award in der Kategorie „Bauen und Wohnen“ geht in diesem Jahr an das Schweizer Unternehmen Ecocell AG. Der Architekt Fredy Iseli hat mit dem Unternehmen ein Bausystem entwickelt, das überwiegend Altpapier verwendet und ohne Beton, Kies oder Sand auskommt. Iseli nennt das System Bauen in Lego-Bauweise: Die Elemente, die in Deutschland produziert werden, bestehen aus einer Wabenstruktur aus Recyclingpapier. Darauf wird eine hauchdünne Schicht Zement aufgebracht. Im Sandwich-Verbund mit Holz ergibt das Bauelement eine statisch belastbare Dämmung, die zugleich als tragende Hauswand dient.

Der Baustoff ist laut Bundesbauministerium sowohl feuer- als auch wasserresistent. Die Wandelemente werden per Nut und Feder zusammengesteckt und können ebenso leicht wieder getrennt werden. Damit ermöglicht das System extrem kurze Bauzeiten und gilt als erdbebensicher. Besonders geeignet ist es auch für Flüchtlingsunterkünfte. Baustaatssekretär Gunther Adler sagte bei der Vorab-Preisverleihung, das Bausystem könne zum Vorbild für einen nachhaltigen Hausbau werden.


Der Architekt experimentiert bereits seit Längerem mit der Wabenbauweise. Ein erstes Haus errichtete er kürzlich in der Schweiz innerhalb weniger Wochen. Die Produktion der Elemente habe zwei Wochen gedauert, das Aufstellen nur Tage, so Iseli. Er verwendet nur drei unterschiedliche Elemente. Diese geringe Zahl und die Modulbauweise sollen Baukosten senken. Die bislang auf diese Art errichteten Gebäude tragen sowohl auf dem Dach als auch an der Fassade PV-Module. Der Greentec Award gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen weltweit im nachhaltigen Bauen.

 

Schlagworte:

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren



Der Verlag speichert Ihre Daten und verwendet Sie für die Bearbeitung Ihres Anliegens, bzw. Ihrer Bestellung. Der Speicherung können Sie jederzeit widersprechen. Eine Weitergabe meiner Daten an Dritte zu Werbezwecken erfolgt nicht. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von C. Maurer Fachmedien.

Letzte Kommentare

In Kooperation mit

Sponsoren Webseite

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen