Nachschlagewerk informiert zur Altbausanierung mit nachwachsenden Rohstoffen

04. Juli 2014

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) hat eine Broschüre unter dem Titel „Altbausanierung mit nachwachsenden Rohstoffen“ heraus gegeben. Das 172 Seiten starke Nachschlagewerk für Bauherren, Handwerker und Planer enthält detaillierte und praxisnahe Hinweise aus der langjährigen Berufserfahrung des Autors Bernhard Kolb und möchte seine Leserinnen und Leser an die vielfältigen Erfordernisse einer nachhaltigen Altbausanierung heran führen.

In vielen Fällen ist die Sanierung von Altbauten ökologisch verträglicher als ein Abriss mit anschließendem Neubau. Dabei eignen sich gerade für die Sanierung traditionelle nachhaltige Materialien wie Holz, Stroh und Schilf, aber auch mineralische Baustoffe wie Kalk und Lehm. Die Broschüre stellt die erforderlichen Schritte einer Sanierungsmaßnahme von der Planung bis zur Umsetzung dar.

In einem einführenden Kapitel stellt Bernard Kolb zunächst eine Mängelliste auf, die bei der Bauwerksbegehung beachtet werden sollte. Zur Auswahl und Beschaffung unbedenklicher Baustoffe folgen Anregungen und es werden bekannte Zeichen, Siegel und Prüfinstitute vorgestellt.

Im zweiten Teil werden die nachwachsenden Rohstoffe mit ihren Eigenschaften wie Wärmeleitfähigkeit, Rohdichte, Wasserdampfdiffusionswiderstandszahl, spezifischer Wärmekapazität, Baustoffklasse und Brandverhalten in einer Übersicht anschaulich dargestellt.

Es folgt ein Vergleich, welcher Rohstoff für welche Anwendung geeignet ist. Ausgerüstet mit diesem Wissen geht es ins Detail. Die einzelnen nachwachsenden Rohstoffe werden mit ihren Vor- und Nachteilen betrachtet, auch die jeweiligen Hersteller werden genannt.

Das dritte Kapitel widmet sich dem Wärmeschutz und Heizwärmebedarf, der folgende Teil geht auf Wärmeschutzmaßnahmen an der Gebäudehülle ein. Eine ausführliche Gebäudetypologie gibt im letzten ausführlichen Abschnitt einen Überblick zu Baukonstruktionen verschiedener Baujahre und stellt die Besonderheiten der jeweiligen Erbauungszeit heraus. Abgerundet wird das Kompendium von allerlei Wissenswertem zu den im Altbau eingesetzten Materialien.

Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden.

 

Quelle: FNR

 

Schlagworte:

Kommentare  

Dämmung mit Jute als günstige ökologische Perspektive » Wärmedämmverbundsystem | Info NEU Mittwoch, 02. September 2015 12:30
[…] Faser wächst schnell Die Jutefaser gilt als ein besonders schnell nachwachsender Rohstoff. Jute, eine pflanzliche Faser der tropischen Corchorus-Pflanzen, wird hauptsächlich in Bangladesch […]
Antworten

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren



Der Verlag speichert Ihre Daten und verwendet Sie für die Bearbeitung Ihres Anliegens, bzw. Ihrer Bestellung. Der Speicherung können Sie jederzeit widersprechen. Eine Weitergabe meiner Daten an Dritte zu Werbezwecken erfolgt nicht. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von C. Maurer Fachmedien.

Letzte Kommentare

In Kooperation mit

Sponsoren Webseite

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen