Wettbewerb prämiert Sanierungsfahrpläne

10. April 2014

Das ifeu-Institut ist auf der Suche nach guten Sanierungsfahrplänen und schreibt hierzu einen Wettbewerb für Energieberater, Architekten, Ingenieure und Handwerker aus. Den beiden besten Beispielen winken Preise in Höhe von 1.500 und 1.000 Euro.

Experten sind sich einig: Sanierungsmaßnahmen müssen langfristig angelegt und zielkompatibel gestaltet werden. Hierzu ist ein im Rahmen einer Beratung erstellter gebäudeindividueller Sanierungsfahrplan hilfreich.

Im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums entwickelt das ifeu-Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg gemeinsam mit dem Darmstädter Institut Wohnen und Umwelt IWU und der Firma Ecofys im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) neue Ansätze für solche Sanierungsfahrpläne. Deshalb wurde ein Wettbewerb ins Leben gerufen, der folgende Fragen in den Mittelpunkt stellt:

    • Wie müsste ein Sanierungsfahrplan optimal aussehen, um für die Gebäudebesitzer verständlich und vermittelbar zu sein?
    • Wie kann man die aktuelle Situation und Planung der Eigentümer mit den sehr langfristigen Zielen verbinden?


Energieberater, Architekten, Ingenieure und Handwerker sind eingeladen, bestehende gute Beispiele für Sanierungsfahrpläne aus ihrer Planungs- und Beratungstätigkeit einzureichen. Weitere gute Ideen rund um die Erstellung und Vermittlung solcher Sanierungsfahrpläne können ebenfalls eingereicht werden und werden gesondert mit einmalig 500 Euro prämiert.

Hierzu zählen zum Beispiel Softwareprogramme zur Erstellung von Sanierungsfahrplänen, Motivierendes zur Vermittlung außerhalb des Beratungsberichts und ähnliches.

Teilnehmen können grundsätzlich alle Personen oder Institutionen, die im Rahmen von Beratungen von Gebäudebesitzern Erfahrungen damit haben, wie langfristige Sanierungsziele anschaulich vermittelt werden können. Die eingereichten Sanierungsfahrpläne werden nach folgenden Kriterien bewertet:

    • Überzeugende Darstellung einer energetisch anspruchsvollen Langfristperspektive für das Gebäude
    • Ableitung sinnvoller Sanierungsstufen
    • Verständlichkeit der Darstellung
    • Übersichtliche Struktur der Inhalte (Zusammenfassung …)
    • „Peppige“ Darstellungsidee
    • Motivierende Informationen auch über energetische Vorteile hinaus
    • Anknüpfen an die Informationsbedürfnisse und Lebenssituation der Beratenen


Teilnahmeschluss beim Wettbewerb Sanierungsfahrplan ist der 13. Juni 2014.

 

Quelle: IFEU

 

Schlagworte:

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren



Der Verlag speichert Ihre Daten und verwendet Sie für die Bearbeitung Ihres Anliegens, bzw. Ihrer Bestellung. Der Speicherung können Sie jederzeit widersprechen. Eine Weitergabe meiner Daten an Dritte zu Werbezwecken erfolgt nicht. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von C. Maurer Fachmedien.

Letzte Kommentare

In Kooperation mit

Sponsoren Webseite

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen