URSA legt zweiten Nachhaltigkeitsbericht vor

Cover Nachhaltigkeitsbericht
Dämmstoffhersteller URSA dokumentiert sein soziales, wirtschaftliches und ökologisches Engagement in einem Nachhaltigkeitsbericht
22. Mai 2017
Cover Nachhaltigkeitsbericht
Dämmstoffhersteller URSA dokumentiert sein soziales, wirtschaftliches und ökologisches Engagement in einem Nachhaltigkeitsbericht

Dämmstoffhersteller URSA hat den zweiten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Unter dem Titel "Insulation is Energy" werden darin unter anderem die wichtigsten Beiträge ​​des Unternehmens zur energieeffizienten Sanierung des europäischen Gebäudebestandes und zum verantwortungsvollen regionalen Handeln dokumentiert.

"Insulation is Energy" analysiert sowohl die globalen Folgen des Klimawandels als auch die zentralen Herausforderungen, denen sich Europa in den nächsten Jahren stellen muss. So verursachen Gebäude heute rund 40 Prozent der CO2-Emissionen. Hier liege das größte Potenzial, den Energieverbrauch und CO2-Emissionen zu reduzieren, so der Dämmstoffhersteller. Dazu brauche es neben politischen Maßnahmen auch ein verändertes öffentliches Bewusstsein.

Darüber hinaus betrachtet der Nachhaltigkeitsbericht das verantwortungsvolle Handeln vor Ort – zum Wohl der Mitarbeiter und der Region. URSA produziert in 13 Werken in neun Ländern Dämmstoffe aus Mineralwolle und extrudiertem Polystyrol (XPS). Das Unternehmen hat sich bereits 2006 verpflichtet, die Arbeitssicherheit in den Werken stetig zu erhöhen. So sollen bis 2020 arbeitsbedingte Unfälle vollständig vermieden werden. Dafür werden jedes Jahr neue Maßnahmen zur Arbeitssicherheit implementiert.

Auch konnte in der Vergangenheit die Energieeffizienz der URSA-Werke verbessert werden. Bis Ende 2017 soll der Energieverbrauch im Produktionsbereich (im Vergleich zu 2010) um weitere 2Prozent gesenkt werden. Damit leiste URSA europaweit einen Beitrag zum Energiesparen und zur Vermeidung von CO2-Emissionen, so das Unternehmen weiter. Zudem seien die innovativen URSA-Dämmstoffe im letzten Jahrzehnt weiterentwickelt worden, zum Beispiel hinsichtlich sehr niedriger Wärmeleitfähigkeiten.

Abschließend werden in dem Bericht internationale Referenzen vorgestellt. So wurden URSA-Dämmstoffe in zahlreichen Bauvorhaben in Europa und Russland eingesetzt. Nennenswert sind Kulturbauten wie das Bolschoi-Theater in Moskau oder Sportstätten wie das Warschauer Nationalstadion.

Der Bericht "Insulation is Energy" ist auf www.ursa.de verfügbar.

Quelle: URSA

 

Schlagworte:

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren



Der Verlag speichert Ihre Daten und verwendet Sie für die Bearbeitung Ihres Anliegens, bzw. Ihrer Bestellung. Der Speicherung können Sie jederzeit widersprechen. Eine Weitergabe meiner Daten an Dritte zu Werbezwecken erfolgt nicht. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von C. Maurer Fachmedien.

Letzte Kommentare

In Kooperation mit

Sponsoren Webseite

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen