Focus erstellt Beispielrechnung zur Dämmung

20. April 2015

Aufgrund des derzeit niedrigen Ölpreises halten sich viele Hausbesitzer mit Sanierungsmaßnahmen zurück, da sie diese für wenig rentabel halten. Patrick Köberlein vom Umweltinstitut München rät, sich bei Berechnungen an langfristigen Trends zu orientieren.

Die DZ-Bank geht davon aus, dass der Ölpreis bei Jahresende wieder bei 80 statt derzeit 55 Euro pro Barrel liegen wird.

Das Umweltinstitut hat für das Magazin Focus Beispielrechnungen erstellt. Die basieren auf einem eigenen Wirtschaftlichkeitstool für Wärmedämmung. Die Dämmung von Fassaden sei in der Regel innerhalb von 25 Jahren wirtschaftlich, so die Experten.
Das hängt aber natürlich von vielen Faktoren ab. Dazu gehören die Art der Dämmung, wie viel Heizenergie vor der Sanierung überhaupt benötigt wurde und ob sich die Einsparungen realisieren lassen oder durch Komfortgewinne teilweise egalisiert werden.

pgl

 

Schlagworte:

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren



Der Verlag speichert Ihre Daten und verwendet Sie für die Bearbeitung Ihres Anliegens, bzw. Ihrer Bestellung. Der Speicherung können Sie jederzeit widersprechen. Eine Weitergabe meiner Daten an Dritte zu Werbezwecken erfolgt nicht. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von C. Maurer Fachmedien.

Letzte Kommentare

In Kooperation mit

Sponsoren Webseite

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen