Blogbeiträge von Andreas Kühl

So haben sich die Energieeffizienzvorschriften für Gebäude entwickelt

Die Geschichte des Wärmeschutzes von Gebäuden beginnt lange vor der Energiewende. Bereits in der Mitte des letzten Jahrhunderts führte die DIN 4108 mit dem hygienischen Mindestwärmeschutz erste Anforderungen für Wärmedurchgangskoeffizienten ein. Erst mit der Ölkrise in den siebziger Jahren spielte der Energieverbrauch von Gebäuden eine Rolle. Dadurch entstand 1976 das Energieeinsparungsgesetz (EnEG), die politische Grundlage für die Einführung der Wärmeschutzverordung. Dieses Gesetz gilt auch heute noch als Grundlage für die Energieeinsparverordung (EnEV), bei der für den Klimaschutz die Anforderungen deutlich verschärft wurden.


Graue Energie von Dämmstoffen: Mehr Transparenz würde helfen

Die energetische Sanierung von Gebäuden und die energetischen Anforderungen an Neubauten stehen zunehmen in der Kritik. Höhere energetische Anforderungen sollen nicht nur das Bauen verteuern, was oft widerlegt wird.


Letzte Kommentare

In Kooperation mit

Sponsoren Webseite

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen