Fassade

Nachrichten

Fakten

  • Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) sind eine seit Jahrzehnten verwendete und bewährte Variante der Fassadendämmung. Dennoch halten sich einige Vorurteile standhaft: WDVS-Fassaden fehle es an Gestaltungsmöglichkeiten, sie seien optisch lediglich durch einen kreativen Farbanstrich aufwertbar und besonders bei Sanierungen würde der Charakter des Gebäudes verloren gehen. Dabei gibt es durchaus weitere, optisch ansprechende Lösungen, beispielsweise ein flexibel einsetzbares Designelement des Dämmstoffspezialisten Austrotherm. Zwei Praxisbeispiele verdeutlichen die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. mehr

Blogbeiträge

  • Dicker verheißt besser zu sein – zumindest bei der Fassadendämmung. Ganz klar: Je mehr Dämmstoff das Gebäude einpackt, desto mehr Energie bleibt drinnen. Und prinzipiell ist der Ansatz logisch: Je dicker die Hülle, desto besser. Viel Dämmung spart viel Energie, drückt die Heizkosten und ist gut für das Klima. Dass dabei mitunter die Dämmschicht mächtiger ausfällt als das tragende Mauerwerk darunter – das ist ein Kollateraleffekt. mehr

    Dreidimensional waren Fassaden eigentlich immer – Vor- und Rücksprünge gliedern Gebäudehüllen, horizontal wie vertikal, prägnant oder subtil. Und doch erleben wir derzeit, wie die Architektur plastischer, ja skulptural wird. Nicht zuletzt digitale Prozesse machen dies möglich – und auch bezahlbar. mehr

Letzte Kommentare

In Kooperation mit

Sponsoren Webseite